Diese professionellen Maschinen dürfen beim Hausbau nicht fehlen

Gerüst beim Hausbau
Foto: SmitBruins via Twenty20

Wer ein Haus bauen möchte, oder aber größere Veränderungen auf dem Grundstück vornehmen möchte, kommt im Ergebnis nicht darum herum und wird Profimaschinen benötigen. Sicherlich können auch viele Arbeiten von Hand erledigt werden. Allerdings sind diese Arbeiten sehr mühsam, kräftezehrend und überaus zeitaufwändig. Nachfolgend werden Maschinen vorgestellt, die für ein größeres Bauvorhaben unverzichtbar sind. Denn selbst bei umfangreicher Eigenleistung am Bauvorhaben sollten Profimaschinen vorhanden sein, damit es zu einem Fortschritt am Bau kommt.

Wichtige Baumaschinen zum Mieten und zum Kaufen

Neben den Werkzeugen und Maschinen, die jeder Hobbyhandwerker ständig nutzt, wie beispielsweise einem Akkuschrauber, Schraubendreher, Hammer, Bohrmaschine und Säge, sollten noch weitere Maschinen vorhanden sein, wenn das Bauvorhaben durchgeführt werden soll.

Alle Aushübe, wie beispielsweise für einen Keller oder einem größeren Pool oder einer umfangreichen Grundstücksbegradigung, sollten mit einem Bagger durchgeführt werden. Hierbei lohnt es sich allerdings nicht immer, gleich einen Bagger zu kaufen. Viele Dienstleister ermöglichen eine kostengünstige Miete der Großmaschinen. Wenn die Arbeiten überschaubar sind, kann eine Miete insgesamt kostengünstiger sein. Bei sehr langwierigen und umfangreichen Arbeiten, die nicht an einem Stück durchgeführt werden können, kann es hingegen sinnvoll sein, einen eigenen Bagger anzuschaffen.

Dies gilt gleichsam auch für andere Großmaschinen, die beim Bau benötigt werden. Beispielsweise kommt kaum eine Baustelle ohne einen Mörtelmischer aus. Immerhin müssen für das Mauern, Betonieren oder für das Anputzen der Wände größere Mengen an Material zusammengemischt werden. Mit der Hand sind diese Arbeiten sehr langwierig und anstrengend. Einfacher und gleichmäßiger lässt sich das Mischen mit dem Mörtelmischer durchführen. Auch ein Mörtelmischer kann gekauft oder gemietet werden.

Weitere professionelle Ausstattungen für umfangreiche Bauarbeiten

Sollen Pflasterarbeiten auf dem Grundstück durchgeführt werden (z.B. für eine Terrasse), wird zur Verdichtung und zur dauerhaften Befestigung eine Rüttelplatte benötigt. Hierbei halten sich die Arbeiten zumeist in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen, sodass es ausreichen wird, sich hierzu eine entsprechende Maschine auszuleihen.

Ähnlich sieht es beispielsweise aus, wenn für Fassadenarbeiten ein Gerüst benötigt wird. Ein Gerüst muss vielen Kräften standhalten. Hier kann es bei großen Einrüstungen durchaus ratsam sein, diese Arbeiten von einem professionellen Gerüstunternehmen durchführen zu lassen. So kann sichergestellt werden, dass das Gerüst auch wirklich sturmfest aufgebaut wird und nicht umfallen kann. Für kleinere Arbeiten, die sich über einen längeren Zeitraum hinziehen, wird es häufig günstiger sein, ein eigenes Gerüst anzuschaffen und dieses dann nach Beendigung der Arbeiten wieder zu verkaufen.

Ein Hausneubau hat keinen Stromanschluss. Da für viele Maschinen ein Stromanschluss benötigt wird, muss ein Stromaggregat aufgestellt werden. Hier helfen die örtlichen Stromversorger aus, die das Aggregat aufstellen und für die Dauer der Nutzung gegen eine Mietzahlung belassen (Lesetipp: Lampe anschließen).

Wer wartet und repariert große Baumaschinen?

Solange alle Maschinen ohne Beeinträchtigung funktionieren, kann weitergebaut werden. Bei Technik muss man immer auch bedenken, dass diese plötzlich ausfallen kann. Sind Maschinen gemietet, wird der Vermieter für die Instandsetzung der jeweiligen Maschine eintreten, sodass man sich hierüber weiter keine Gedanken machen muss.

Anders sieht es dann allerdings aus, wenn Maschinen gekauft worden sind und diese plötzlich aufgrund eines Defekts ausfallen. Dann muss die entsprechende Maschine zunächst repariert werden. Häufig bieten die spezialisierten Maschinenhändler auch einen Wartungs- und Reparaturservice an. So können beispielsweise Bagger bei geringen Schäden direkt vor Ort repariert werden und müssen nicht zwingend bei jedem Defekt in eine Werkstatt gebracht werden. Allerdings haben Bagger auch viele Verschleißteile, die hin und wieder je nach Gebrauch erneuert werden müssen. Händler bieten hierzu ebenfalls die entsprechenden Ersatzteile an. Auch im Internet findet man viele Möglichkeiten, die passenden Teile beschaffen zu können. Gerade bei Baggern sind ähnlich wie bei anderen Fahrzeugen auch, die Gummibereiche ein großer Verschleißbereich. Ersatzteile, wie z.B. passende Gummiketten für den eigenen Bagger, findet man auch bequem online für das betreffende Baggermodell und den Baggertyp.

 

Über Kai 28 Artikel
Der "Heimwerker" Kai W. ist auf diesem Projekt der verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in mehreren handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt er sich bestens mit verschiedenen Gerätschaften und Arbeitstechniken aus. Bereits seit 2015 betreibt er diverse Projekte zu den Themen Schädlinge, Wohnen & Bauen, Immobilien, Heimwerken und Garten